Greenlyte (GCT) revolutioniert die Luftreinigung

Greenlyte Carbon Technologies (GCT) Gründerteam

Das Essener Unternehmen Greenlyte Carbon Technologies (GCT) hat eine bahnbrechende Technologie zur Kohlenstoff-Abscheidung direkt aus der Luft entwickelt. Die innovative Lösung filtert Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre und wandelt es in grüne Kohlenwasserstoffe um.

Eine zukunftsweisende Technologie für mehr Nachhaltigkeit

Die Direct-Air-Capture-Technologie von Greenlyte arbeitet äußerst energieeffizient und liefert Wasserstoff als Nebenprodukt. Der Prozess besteht aus drei Schritten:

  1. Absorption von CO2 in einer flüssigen Sorptionslösung
  2. Fällung als Hydrogencarbonat und
  3. Desorption durch alkalische Wasserelektrolyse unter Freisetzung von Wasserstoff

Durch die Umwandlung von Luft-CO2 in grüne Kohlenwasserstoffe ersetzt GCT fossile Brennstoffe durch kohlenstoffneutrale Alternativen. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Dekarbonisierung emissionsintensiver Branchen wie Chemie, Energiespeicherung, Zement und Luftfahrt.

Greenlyte Carbon Technologies Prozess
Greenlyte Carbon Technologies Prozess @greenlyte.tech

Innovatives und erfahrenes Team

Hinter Greenlyte steht ein innovatives und erfahrenes Team. Die Gründer verfügen über jahrelange Erfahrung in den Bereichen Unternehmertum, Forschung und Technologie.

CEO Florian Hildebrand ist ein erfolgreicher Serienunternehmer mit nachgewiesener Erfahrung im industriellen Maßstab und herausragenden Vertriebsfähigkeiten. Der leitende Forscher Dr. Niklas Friederichsen blickt auf über 15 Jahre Erfahrung in der Kohlenstoff-Abscheidung zurück und hat zahlreiche relevante Veröffentlichungen und wissenschaftliche Leistungen vorzuweisen. Peter Behr, Wissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen, forscht seit über 15 Jahren im DAC- Bereich.

Ambitionierte Wachstumspläne

Greenlyte hat ehrgeizige Wachstumspläne. Nachdem im Oktober 2022 ein erster großer Prototyp gebaut wurde, arbeitet das Unternehmen bereits an einer Anlage, die 100 Tonnen CO2 pro Jahr filtern kann.

Weitere Finanzierungsrunden sind geplant, um die Technologie zügig zu skalieren. Das Ziel ist es, die Kosten pro Tonne CO2 mittelfristig auf unter 100 Euro zu senken. Damit könnte GCT eine führende Rolle beim Übergang zu einer dekarbonisierten Wirtschaft spielen.

Finanzierung und Wachstumspläne

GCT hat erfolgreich mehrere Finanzierungsrunden abgeschlossen. Bis Mai 2023 hatte das Unternehmen 3,5 Millionen Euro in einer Pre-Seed-Finanzierungsrunde gesammelt, um sein Wachstum zu finanzieren. Später im Jahr sicherte sich GCT eine weitere Finanzierungsrunde, die von Earlybird Venture Capital angeführt wurde, um ihre Mission zur Entwicklung einer kostengünstigen, robusten DAC-Technologie voranzutreiben. Das Unternehmen hat ehrgeizige Klimaziele und plant, die Kosten für die CO2-Abscheidung in den kommenden Jahren auf deutlich unter 100 Euro pro Tonne zu senken und bis 2050 eine jährliche Kohlenstoffentfernung im Gigatonnen-Maßstab zu erreichen.

Fazit zu Greenlyte Carbon Technologies

Greenlyte Carbon Technologies hat das Potenzial, mit seiner bahnbrechenden Technologie zur Luftreinigung einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Durch die Umwandlung von CO2 in grüne Kohlenwasserstoffe ersetzt das Unternehmen fossile durch kohlenstoffneutrale Brennstoffe und treibt so die Dekarbonisierung voran.

Mit seinem innovativen und erfahrenen Team aus Gründern, Wissenschaftlern und Unternehmern ist Greenlyte bestens aufgestellt, um seine ehrgeizigen Wachstumspläne in die Tat umzusetzen. Es bleibt spannend, wie sich dieses vielversprechende Startup aus dem Ruhrgebiet in den kommenden Jahren entwickeln wird.

Zum Anbieter: greenlyte.tech

Oh, hallo 👋 Hier geht es zu unserem Newsletter

Exklusive Neuigkeiten, Updates und Angebote direkt in Ihr Postfach

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

In