Pulpatronics entwickelt papierbasierte RFID-Tags

Pulpatronics papierbasierte RFID-Tags

Pulpatronics, ein Forschungsprojekt der Universität von Kalifornien in Los Angeles (UCLA), hat papierbasierte RFID-Tags entwickelt, die eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen RFID-Tags aus Kunststoff bieten. 

Diese neuartigen Tags bestehen aus Zellulosefasern, die aus Altpapier gewonnen werden, und leitfähigen Tinten auf Wasserbasis, die aus recycelten Elektronikabfällen hergestellt werden. Die papierbasierten RFID-Tags sind biologisch abbaubar und können in verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden, wie zum Beispiel in Verpackungen, Etiketten und Sensoren. Sie bieten eine kostengünstige und umweltfreundliche Lösung für die wachsende Nachfrage nach RFID-Technologie in verschiedenen Branchen, wie Einzelhandel, Logistik und Gesundheitswesen.

Die Forscher von Pulpatronics haben auch ein Verfahren entwickelt, um die papierbasierten RFID-Tags in großem Maßstab herzustellen, indem sie handelsübliche Tintenstrahldrucker und spezielle leitfähige Tinten verwenden. Dies ermöglicht eine schnelle und kosteneffiziente Produktion der umweltfreundlichen RFID-Tags. Die papierbasierten RFID-Tags von Pulpatronics könnten dazu beitragen, den ökologischen Fußabdruck der RFID-Technologie zu reduzieren und gleichzeitig die Vorteile dieser Technologie, wie Echtzeit-Tracking und automatisierte Datenverarbeitung, zu erhalten

Zum Anbieter: pulpatronics.com

Oh, hallo 👋 Hier geht es zu unserem Newsletter

Exklusive Neuigkeiten, Updates und Angebote direkt in Ihr Postfach

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

In