Rezyklate: Ein Schlüssel zur nachhaltigen Zukunft

Rezyklate wird aus recyceltem Plastik hergestellt

In einer Welt, die sich zunehmend auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz konzentriert, könnten Rezyklate eine entscheidende Rolle spielen. Sie sind sekundäre Rohstoffe, die durch die Verwertung von Abfällen gewonnen werden und tragen dazu bei, natürliche Ressourcen zu schonen und klimaschädliche Treibhausgase einzusparen. Dieser Artikel beleuchtet die Definition und Herstellung von Rezyklat, ihre Umweltauswirkungen und den Recyclingprozess sowie ihre Anwendungen und Vorteile.

Was sind Rezyklate?

Rezyklate, auch als recyceltes Plastik oder wiederverwerteter Kunststoff bekannt, sind sekundäre Rohstoffe, die durch die Verwertung von Abfällen gewonnen werden. Sie entstehen durch verschiedene Prozesse, darunter das Mahlen von Kunststoffabfällen, die in Teilchen mit einer Größe von 2-5 mm umgewandelt werden. Diese können aus Post-Industrial-Abfällen, also aus dem Industriemüll von Kunststoffunternehmen, oder aus Post-Consumer-Abfällen, also aus dem Abfall, der bei den Verbrauchern anfällt, gewonnen werden.

Herstellung und Recyclingprozess

Die Herstellung beginnt mit der Sortierung der zu recycelnden Rohstoffe, bei der Verunreinigungen wie Schmutz, Öl und Farbe entfernt werden. Anschließend werden die Materialien zerkleinert und durchlaufen einen Prozess namens Extrusion, bei dem das Material in die für eine bestimmte Anwendung benötigte Form oder Größe gebracht wird. Die chemische Struktur der Kunststoffe bleibt beim mechanischen Recycling erhalten, während das chemische Recycling einen anderen Ansatz darstellt.

Video*Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Mehr erfahren

Umweltauswirkungen und Vorteile

Die Verwendung von Rezyklat hat sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile. Sie schont nicht nur natürliche Ressourcen, sondern trägt auch zur Einsparung klimaschädlicher Treibhausgase bei. Darüber hinaus dienen sie als Ausgangsstoff für neue Produkte und ersetzen damit Kunststoffe aus Neumaterial. Der CO2-Fußabdruck von Rezyklate ist um 96 Prozent besser als der von Neumaterialien.

Anwendungen von Rezyklat

Rezyklate finden in verschiedenen Branchen Anwendung. In der Automobilindustrie können sie dazu beitragen, Autos leichter und verbrauchsärmer zu machen. Sie werden auch in der Verpackungsindustrie verwendet, wo sie die Qualität, Funktionalität und den Preis des Endprodukts nicht beeinträchtigen. Darüber hinaus können sie in der Bauindustrie und in anderen Branchen zur Herstellung von Bauteilen verwendet werden.

Schlussfolgerung

Rezyklate sind ein wichtiger Bestandteil einer nachhaltigen Zukunft. Sie bieten sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile und finden in verschiedenen Branchen Anwendung. Durch die Förderung ihrer Verwendung und die Verbesserung der Recyclingprozesse können wir einen wichtigen Beitrag zur Schonung unserer natürlichen Ressourcen und zur Reduzierung der Umweltauswirkungen unserer Konsumgewohnheiten leisten.

Oh, hallo 👋 Hier geht es zu unserem Newsletter

Exklusive Neuigkeiten, Updates und Angebote direkt in Ihr Postfach

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

In